Geschichte

Da kommen wir her

Die Wohnwerkstatt GmbH wurde im März 1991 gegründet mit dem Ziel, solide handwerkliche Tradition mit ökologisch tadelloser Produktion zu verbinden.

Für uns fängt die Beschäftigung mit umweltschonendem Arbeiten bereits beim Betriebsgebäude an. Wir haben ein Althaus mitten in Salzburg für unsere Zwecke adaptiert und unter Bewahrung der ursprünglichen Bausubstanz als Tischlerei eingerichtet.

Ein Blick in das Salzburger Stadtarchiv hat gezeigt, dass unser heutiger Bankraum (das ist der Raum, in dem die meiste Handarbeit verrichtet wird, der Name leitet sich von der Hobelbank ab) im Jahre 1917 von einem gewissen Josef Haderlump (sic!) zum Zwecke der Fetzentandlerei errichtet wurde.

Im Maschinenraum war bis ca. 1960 eine Sattlerei eingerichtet, danach wurden darin Reinigungsmittel abgefüllt. Seit 1980 standen die Räumlichkeiten leer und waren in einem äußerst desolaten Zustand.

Bis zum Jahr 1996 dauerte die Sanierung des Objektes, bei der die Dächer erneuert und isoliert wurden, eine Holzheizung, Fenster, Türen, Bodenbeläge und Sanitäreinrichtungen eingebaut wurden. Die baulichen Maßnahmen ermöglichen es uns heute, energiesparend und rationell Massivholzmöbel von herausragender Qualität zu erzeugen.